• GePGeMi e.V.

(Mini-Umfrage) Die Seniorenvertretung – Wussten Sie davon?

Aktualisiert: Nov 7

Liebes Netzwerk, liebe Interessierten,


Alle Berliner Einwohner*innen 60+ haben das Recht an der Wahl der Seniorenvertretung unabhängig von der Staatsangehörigkeit. Wussten Sie schon, dass es in Berlin bzw. in jedem Bezirk eine Seniorenvertretung gibt?

Das ist die zentrale Frage der letzten Mini-Umfrage von GePGeMi im Rahmen der „Werkstatt zur politischen Partizipation im Alter mit Migrationsgeschichte“.


(Sind Sie auch neugierig, wie die Seniorenpolitik bzw. Seniorenvertretung in Berlin funktioniert oder wie man sich daran beteiligen kann? Hier können Sie sich darüber informieren.)




Das Ergebnis zeigt, dass 57% der Befragten mit Migrationsgeschichte nicht wussten, dass es in jedem Bezirk in Berlin eine Seniorenvertretung gibt. 







Bei deutschen Befragten haben nur 42,86%  die Frage mit „Nein“ beantwortet.











Insgesamt haben 38 Berliner*innen die Umfrage beantwortet. 80,65% davon sind Zugewanderten der ersten Generation, die aus Japan, Korea, Thailand, Indonesien und Vietnam gekommen sind.







Mehr als 50% der Befragten haben das 60er Lebensjahr erreicht und 40% besitzen eine deutsche Staatsangehörigkeit.



Interessant ist weiterhin der Unterschied bzgl. des Stichprobeanteils von weiblichen und männlichen Befragten. Im Vergleich zu unserer letzten Umfrage machen Frauen diesmal einen noch größeren Anteil der Stichprobe  aus (76,32%). 




Wir bedanken uns noch mal für Ihre Teilnahme an der Umfrage! Die nächste Umfrage kommt demnächst. Ihre Unterstützung zur Verbreitung der Umfragen wird dazu beitragen, die Informierung über politische Teilhabe kleiner Migrant*innengruppen zu fördern!

23 Ansichten
 

Abo-Formular

030 9842 4316

Jahnstr. 14, 10967 Berlin

Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales 

im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms gefördert.

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

©2020 "Werkstatt Pol_Part" von GePGeMi e.V.