AG III – Kampagne zur Wahl der Seniorenvertretungen

Das Online-Treffen der „AG III – Wählen und gewählt werden“ fand am 03.03.2022 via Zoom statt. Bei dem Treffen wurde über den aktuellen Stand der GePGeMi-Kampagne zur kommenden Wahl der Seniorenvertretungen in Berlin berichtet. Darüber hinaus wurde diskutiert, wie das GePGeMi-Team zusammen mit engagierten ehrenamtlichen Senior*innen asiatische Communities in Zukunft effektiver erreichen können. Das GePGeMi-Team konnte zahlreiche Senior*innen und Interessierte aus koreanischen, thailändischen und vietnamesischen Communities in Berlin begrüßen.





Die Kampagne legte den Fokus auf die Informierung in Social-Media-Kanälen. In den letzten Monaten und Wochen wurden die wichtigsten Informationen zur Wahl jeden Tag in der Facebook-Gruppe „Ü55 mit Migrationsgeschichte und Freunde – Teilhabe im Alter(n)“ veröffentlicht. Dazu gehören Informationen über die wichtigsten Termine zur Briefwahl und Direktwahl, die Erfolge der Seniorenvertretungen in der letzten Legislatur und die Wahllokale in den 12 Berliner Bezirken. Insbesondere konnten wir ein Vorstellungs-Video für Frau Kyung Jarman, eine Kandidatin und auch eine Seniorin in unserem Netzwerk, erstellen. Mit Hilfe der Mitglieder der Facebook-Gruppe, darunter vieler engagierten Senior*innen, wurden die Informationen in verschiedenen asiatischen Communities und in der Mehrheitsbevölkerung weiterverbreitet.




Darüber hinaus hat das GePGeMi-Team verschiedene Migrant*innengruppen besucht. Ein Vortrag zum Thema „Teilhabe im Alter“ konnte bei einem Online-Treffen des Frauenzentrums SUSI gehalten werden. Die Zuhörerinnen sind ehemalige vietnamesische Vertragsarbeiterinnen in der DDR. Mit Unterstützung eines Pfarrers konnten wir die Informationen bei einer philippinischen katholischen Gemeinde in Charlottenburg-Wilmersdorf verbreiten. Eine Talk-Show zum Thema „Wahl der Seniorenvertretungen“ bei Viet Bao, einer erfolgreichen vietnamesischen Zeitung in Berlin, wurde ebenfalls durchgeführt. Zu guter Letzt wurde ein Interview bei der Taz Berlin durchgeführt, an der Frau Jarman mit unserer Begleitung teilgenommen hat. Der Zeitungsartikel wurde am 10.03.2022 in der Taz veröffentlicht.


Nach dem Bericht des aktuellen Stands der Kampagne haben sich die Teilnehmenden in kleinen Gruppen ausgetauscht. Neue Ideen zur Kampagne sind entstanden. Laut Rückmeldungen der ehrenamtlichen Senior*innen gibt es bei der Informierung sehr viele Herausforderungen, da die Wahl unter Senior*innen sowohl mit als auch ohne Migrationsgeschichte immer noch – und trotz umfangreicher informierender Bemühungen unsererseits – wenig bekannt ist. Dennoch schreitet die Informierung dank der Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen voran. Ganz egal, wie die Wahl im März ausgeht, setzte die Kandidatur von Frau Jarman und das Engagement von ehrenamtlichen Senior*innen im GePGeMi-Netzwerk einen Meilenstein im Hinblick auf die Teilhabe im Alter für Menschen mit Einwanderungsgeschichte.


Liebe Seniorinnen und Senioren,


vom 14.03 bis 18.03 findet die Direktwahl der Seniorenvertretungen in 12 Berliner Bezirken statt.


Nehmen Sie ihr demokratisches Recht in Anspruch und gehen Sie wählen!



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen