• GePGeMi e.V.

Wie groß ist das Interesse an Seniorenpolitik bei kleineren bzw. (ost-)asiatischen Migrantengruppen?

-Ergebnisse aus der Mini-Umfrage zur gerechten Teilhabe im Alter mit Migrationsgeschichte-


Wir freuen uns, die Ergebnisse unserer ersten Mini-Umfrage zu präsentieren!

Insgesamt haben 20 Personen im Zeitraum von 22.08 bis 12.09.2020 an der Umfrage teilgenommen. Vielen herzlichen Dank!

Unser Hauptergebnis zeigte, dass 60% der Befragten sich für Seniorenpolitik interessieren, nur 5% interessieren sich eher nicht daran, und 30% zeigen eine unentschiedene Haltung.


Warum zeigen 35% der Befragten weniger Interesse für Seniorenpolitik?

· Der Zeitmangel gilt als der häufigste Grund.

· Seniorenpolitik hat weniger Aufmerksamkeit, weil allgemeine politische Themen im Fokus stehen.

· Die politischen Themen sind den Befragten fremd.

· Insbesondere haben die Befragten keine Sprachbarriere zur politischen Teilhabe.

Die Befragten stammen vorwiegend aus einem asiatischen Land wie Japan, Korea, Vietnam, Thailand oder Indonesien. 50% davon befinden sich im Alter 60+. Interessanterweise macht der Frauenanteil 70% der Stichprobe aus, während der Männeranteil 30% beträgt.

Interessieren sich Frauen und Männer kleinerer Migrantengruppen gleichermaßen für Seniorenpolitik, oder gibt es einen Interessenunterschied unter den Geschlechtern?


Wir würden uns auf Ihre Meinung und Denkanstöße freuen!

15 Ansichten
 

Abo-Formular

030 9842 4316

Jahnstr. 14, 10967 Berlin

Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales 

im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms gefördert.

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

©2020 "Werkstatt Pol_Part" von GePGeMi e.V.