• GePGeMi e.V.

Das Treffen zur Eröffnung des Projektes

Aktualisiert: Okt 1

Das Eröffnungstreffen des neuen Projekts von GePGeMi „Werkstatt zur politischen Partizipation im Alter(n) mit Migrationsgeschichte“ (Werkstatt pol_Part) fand am 22.08.2020 im Hofgarten des Kreuzberger Nachbarschaftshauses Urbanstraße statt. Es kamen viele Interessierten aus koreanischer, japanischer, thailändischer und vietnamesischer Migrantengruppe, um sich über die Teilhabemöglichkeit der Seniorenpolitik zu informieren. Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Teilnahme!

Zur Eröffnung des Treffens begrüßte Herr Dr. Min-Sung Kim, Der Vorstandsvorsitzende von GePGeMi die Teilnehmenden zum ersten Treffen der „Werkstatt pol_Part“. Anschließend gab Frau Jieun Park, die Koordinatorin des Projektes, einen Überblick über den Inhalt des Projekts.


Der zweite Teil des Treffens war die Fragerunde mit Frau Esther Kluba, die Referentin Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe vom Kompetenz-Zentrum interkulturelle Öffnung der Altenhilfe (KomZen). Laut Frau Kluba ist die Unterrepräsentation von Zugewanderten in der Seniorenpolitik deutlich spürbar. Diese kann jedoch bis zur nächsten Wahl im Jahr 2021 geändert werden, wenn das Engagement zur politischen Teilhabe asiatischer Zugewanderter aktiviert wird. Daraufhin kamen viele Fragen und gute Ideen seitens der Teilnehmenden zur Verbesserung der politischen Teilhabe sowie der Lebensqualität asiatischer Zugewanderter in Berlin. Für die Umsetzung dieser Ideen ist eine Zusammenarbeit verschiedener asiatischen Migrantengruppen entscheidend wichtig!


Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg!

39 Ansichten
 

Abo-Formular

030 9842 4316

Jahnstr. 14, 10967 Berlin

Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales 

im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms gefördert.

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

©2020 "Werkstatt Pol_Part" von GePGeMi e.V.